Rasur      •      Vorbereitung      •      Technik

Die Brust richtig enthaaren

Ein Mann will auch gepflegt sein. Dazu gehört auch eine schöne Haut. Womit anfangen? Wie wäre es mit einer schönen, glatten Brust?

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, wie Mann sich von einer behaarten Brust befreien kann. Ob nur im Sommer zur Badesaison oder das ganze Jahr über: Erfahren Sie hier, wie Ihnen eine erfolgreiche Brustrasur mit dem Nassrasierer gelingt.

Die richtige Brustrasur

Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten, wie Mann sich von einer behaarten Brust befreien kann. Mit Sicherheit gehört die Rasur der Brust zu den beliebteren und ist wahrscheinlich die bekannteste. Stellt sich nur noch die Frage, ob Nass- oder Trockenrasur. In unserem Artikel über die Rasur nehmen wir die beiden Methoden genau unter die Lupe und zeigen die jeweiligen Pros und Contras auf.


Die richtige Vorbereitung

Sich entsprechend auf die Rasur vorzubereiten, ist mindestens genauso wichtig, wie die eigentliche Rasur selbst. Achten Sie außerdem auf die Auswahl Ihres Rasierers. Einwegrasierer sind zwar auch für die Brustenthaarung geeignet, jedoch gibt es mittlerweile spezielle Nassrasierer speziell für den Körper. Diese lassen sich besser über die Haut führen, dank des guten Gelbands und haben meist drei bis fünf Klingen. Achten Sie darauf, dass die Klingen neu und scharf sind.

Wenn Sie zum ersten Mal Ihre Brust rasieren und mit üppiger und langer Brustbehaarung ausgestattet sind, oder das Ganze nur unregelmäßig durchführen, sollten Sie vor der Rasur noch zum Trimmer greifen. Zu lange Brusthaare können die Rasierklingen verstopfen oder gar blockieren. Im Handel gibt es extra dafür geeignete Brusthaartrimmer.

 

Bestenfalls führen Sie die Rasur unter der Dusche durch, denn die durch das warme Wasser aufgeweichten Härchen lassen sich leichter entfernen. Zudem beugt eine saubere Brust Entzündungen der Haut vor.

 

Bevor Sie sich mit dem Rasierer an Ihre Brust wagen, tragen Sie Rasierschaum oder Rasiergel auf. Das beruhigt Ihre Brust und kühlt zusätzlich. Zusätzlich werden die Haare aufgeweicht und die Rasur damit erleichtert. 

Die richtige Technik

Um Ihre Brust nach der Rasur schonend zu behandeln, entfernen Sie zuerst alle Reste des Rasiermittels. Danach trocknen Sie die Brust vorsichtig ab und tragen eine beruhigende Lotion oder ein After-Shave auf. 

 

Es ist empfehlenswert, weite Kleidung zu tragen, die nicht an der verletzten Haut reibt. Daher können Sie die Brustrasur gut abends vor dem Schlafen gehen durchführen, um am nächsten Tag nicht auf engere Kleidung verzichten zu müssen. Denn am nächsten Morgen sollte Ihre Brust ausreichend erholt sein.

 

Mit Sicherheit erhalten Sie so eine glatte und schön rasierte Brust! Lesen Sie hier alles über die hautschonendere Trockenrasur der Brust.